Taliban-Kämpfer blockierten Straße und verprügelten Fahrer ohne Bart

20. Oktober 2003, 12:23
posten

Musikkassetten zerstört

Islamabad - Taliban-Kämpfer haben im Osten Afghanistans eine Fernstraße blockiert und Autofahrer ohne Bart mit Stockschlägen bestraft. Wie die in Pakistan ansässige private Nachrichtenagentur AIP am Samstag berichtete, errichteten etwa 50 Anhänger der vor zwei Jahren gestürzten Taliban am Freitagabend einen Kontrollposten an einer Straße zwischen dem Westen der Provinz Khost und Gardes, der Hauptstadt der Provinz Paktia.

Die Taliban hätten ihre Fahne gehisst und Fahrzeuge durchsucht, berichtete AIP unter Berufung auf Augenzeugen. Dabei seien einige rasierte Männer wegen Missachtung des islamischen Rechts der Scharia mit drei Stockschlägen bestraft worden. Nach dem Verständnis der Taliban müssen alle Männer Bärte tragen. Außerdem nahmen die Taliban den Fahrern Musikkassetten ab und zerstörten diese.

Missachtung der Scharia

Den Angaben zufolge zwangen die Taliban die Fahrer, Flugblätter zu verteilen, in denen mit scharfen Strafen bei Missachtung der Scharia gedroht wird. Nach mehreren Stunden zogen sie sich wieder in ihr Versteck in den Bergen zurück. Die radikalislamischen Taliban waren nach siebenjähriger Herrschaft über weite Teile Afghanistans im Dezember 2001 von den USA gestürzt worden, weil ihnen Unterstützung des Terroristenchefs Osama bin Laden vorgeworfen wurde. Im Süden und Osten des Landes nahe der Grenze zu Pakistan sind sie wieder zunehmend aktiv. (APA)

Share if you care.