Therese Beham, Abtreibungsklinik Lucina, heute 13-14 Uhr

18. Oktober 2003, 13:00
6 Postings
Die Abtreibungsklinik Lucina, die Mitte September ihren Betrieb vorübergehend eingestellt hatte, wird seit Jahren von Human Life International (HLI) bekämpft. Aufgeben will die Klinikleiterin Therese Beham auf keinen Fall. Am 23. Oktober wird sie sich im dieStandard.at-Chat Ihren Fragen stellen.

Therese Beham, ausgebildete Lehrerin für Volks-, Haupt- und Schwesternschule, hat 1975 begonnen, sich für das Gesetz der Fristenregelung einzusetzen. Ein Jahr später gründete sie die Beratungsstelle für schwangere Frauen in Notsituationen. In den 80er Jahren war sie stellvertretende SPÖ-Frauenvorsitzende im 6. Wiener Gemeindebezirk. 1992 wurde das ambulante Ärzteinstitut Mairo gepachtet, wo Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt wurden. Im Dezember 1999 - mit der eigenen Bewilligung für eine Krankenanstalt - übersiedelte die Abtreibungsklinik in die Große Sperlgasse und nannte sich fortan "Lucina". (red)

Zum Nachlesen

"Ich weiche doch nicht"
Interview (Juni 2002): "Wie wild gewordene Roboter"

Chat
Am Do, 23.10., von 13 bis 14 Uhr auf dieStandard.at.

Sollten Sie keine Zeit haben, können Sie uns bereits im Vorfeld Ihre Fragen senden: via E-Mail.

  • Artikelbild
    foto: diestandard.at
Share if you care.