Israel öffnet Straßen im Gazastreifen

19. Oktober 2003, 14:44
2 Postings

Auch Absperrung des Westjordanlandes wieder aufgehoben - FBI untersucht Anschlag

Gaza - Die israelische Armee hat am Freitag die Blockade mehrerer Hauptverkehrsstraßen im Gazastreifen wieder aufgehoben, durch die das Gebiet in den vergangenen Wochen praktisch in vier Teile geteilt worden war. Auch die Absperrung des Westjordanlandes wurde weitgehend wieder aufgehoben. Sie war vor Beginn des hohen jüdischen Feiertages Jom Kippur angeordnet worden, um palästinensische Anschläge in Israel zu verhindern.

Ungeachtet verschärfter Sicherheitsvorkehrungen lagen den Geheimdiensten am Freitag erneut über 40 Warnungen vor möglichen Terroranschlägen palästinensischer Extremisten vor.

FBI-Untersuchung

Experten der US-Bundespolizei FBI begannen am Freitag mit der Untersuchung des Bombenattentates, bei dem am Mittwoch im Norden des Gazastreifens drei US-Sicherheitsleute getötet und ein vierter schwer verletzt worden war. Am Vorabend hatten sich fünf von Washington in die Region entsandte FBI-Beamte am Verhör mehrerer Palästinenser beteiligt, die nach dem Anschlag von der palästinensischen Polizei festgenommen worden waren.

Unbekannte hatten am Mittwoch eine 75 Kilo schwere Bombe ferngezündet, als ein aus drei gepanzerten Fahrzeugen bestehender Konvoi der US-Botschaft in Tel Aviv nahe dem Ort Beit Chanun im nördlichen Gazastreifen vorbei fuhr. Zu dem Attentat hatte sich ein weitgehend unbekanntes "Komitee des Volkswiderstands" bekannt. (APA/dpa)

Share if you care.