Konrad-Wolf-Preis für Abbas Kiarostami

26. Oktober 2003, 21:10
posten
Berlin - Der iranische Filmregisseur Abbas Kiarostami erhält den mit 5.000 Euro dotierten Konrad-Wolf-Preis der Berliner Akademie der Künste. Bekannt wurde der 1940 in Teheran geborene Regisseur durch die Streifen "Wo ist das Haus meines Freundes", "Und das Leben geht weiter" (1991) und "Quer durch den Olivenhain" (1994), eine Spielfilmtrilogie über ein Dorf im Iran. Weitere erfolgreiche Filme Kiarostamis sind "Der Geschmack der Kirsche" (1997) und "Ten" (2002). Die Verleihung findet am 17. November in der Akademie der Künste statt.

Konrad Wolf (1925-1982) war Filmregisseur und langjähriger Präsident der Akademie der Künste in der DDR. Bisherige Preisträger sind unter anderem die Regisseure Margarethe von Trotta, Ken Loach, Volker Schlöndorff, Christoph Marthaler und Agnes Varda. (APA/dpa)

Share if you care.