Queen sorgt sich um ihre zukünftige Rolle

18. Oktober 2003, 11:00
1 Posting

Änderungen durch EU-Verfassung lösen Besorgnis aus - Spekulationen über mögliches britisches Referendum

Brüssel/London/Wien - In Großbritannien wird heftig über ein mögliches Referendum zur künftigen EU-Verfassung spekuliert. Vor allem euroskeptische Zeitungen und die konservative Opposition sprechen sich einem Bericht des Brüsseler Internet-Dienstes "EUobserver.com" dafür aus. Ein Sprecher der britischen Regierung wollte die Möglichkeit einer Volksabstimmung nicht ausschließen, wenn die Verfassung zentrale nationale Interessen Großbritanniens in den Bereichen Steuer-, Außen- und Verteidigungspolitik berühre.

Selbst die Queen soll besorgt über ihre künftigte rechtliche Position als britisches Staatsoberhaupt gezeigt haben und habe sich Dokumente über die EU-Verfassung zukommen lassen, heißt es. Außenminister Jack Straw sagte dagegen gegenüber der Tageszeitung "The Guardian" (Freitagsausgabe), ein Referendum sei unnötig, weil die grundlegende Beziehung zwischen Großbritannien und der EU sich durch die Verfassung nicht ändern werde.

Die meisten Briten stehen der EU-Verfassung kritisch gegenüber, da sie in ihr einen Schritt hin zu einem europäischen "Superstaat" fürchten. Zudem ist Großbritannien bisher ohne eigene Verfassung ausgekommen. Die britische Regierung schiebt ihre angekündigte Entscheidung über ein Referendum zum britischen Euro-Beitritt bereits seit mehreren Jahren auf. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Queen sorgt sich um ihr Königreich.

Share if you care.