Ausstellung "MotorradKult(ur)"

22. Oktober 2003, 19:25
posten
Salzburg - "MotorradKult(ur)" heißt eine neue Ausstellung im Salzburger Museum Carolino Augusteum (SMCA). In dieser Schau werden 13 außergewöhnliche Motorräder aus den Jahren 1900 bis 1970 im Kontext ihrer Zeit ausgestellt und von einer brandneuen 100-Jahre-Jubiläums-Harley-Davidson aus dem Jahr 2003 ergänzt. Museumsdirektor Erich Marx sagte bei der Vorbesichtigung am Donnerstag es gehe nicht um das Darstellen von technischen Entwicklungen, sondern um die optische Veränderung dieses Kultobjekts auf zwei Rädern und das dazu gehörige Lebensgefühl.

Die beiden ältesten Exponate stammen aus dem Jahr 1906. Eine JAP 8/10 HP mit Holzbremsen und eine Laurin & Klement - Beiwagenmaschine mit Korbsessel, beide mit Lederriemenantrieb. Diese beiden sollen sich mit einer dreisitzigen "Böhmerwald" um die Aufmerksamkeit des Ausstellungspublikums konkurrieren. Eine Puch, (1914), eine BMW mit Kardanwellenantrieb (1923) oder eine britische Renn-Rudge (1932) sind ebenso vertreten wie eine Gilera, eine KTM "Tarzan" und eine klassische Honda aus der Nachkriegszeit. "MotorradKult(ur)" präsentiert aber nicht nur diese zweirädrigen Raritäten, sondern auch Alltagsgegenstände, Mode und Kunstwerke aus der zu den Motorrädern passenden Zeit.

"Mit dieser Ausstellung wollen wir neues, junges Publikum ansprechen", sagte Erich Marx, Leiter des SMCA. "Wir wollen kein Krematorium, sondern eine lebendige Kulturstätte sein. Mit 'MotorradKult(ur)' sollte es möglich sein, Menschen ins Museum zu locken, die normalerweise nicht kommen." (APA)

"MotorradKult(ur)" ist von 18. Oktober bis zum 14. März zu sehen sein, täglich von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Donnerstags bis 20.00 Uhr.

Link

Share if you care.