Mehr Durst auf Coca Cola

19. Oktober 2003, 19:54
posten

Starker Zuwachs in Europa treibt Absatz und Gewinn deutlich in die Höhe - Neunmonats- Gewinn von 2,1 auf 3,4 Milliarden Dollar gestiegen

Atlanta - Der weltgrößte Erfrischungsgetränkeanbieter Coca-Cola Company hat dank starker Zuwachsraten in Europa im dritten Quartal seinen Getränkeabsatz und den Gewinn deutlich erhöht. Der Quartalsumsatz stieg gegenüber dem dritten Quartal 2002 um 6 Prozent auf 5,7 Mrd. Dollar (4,88 Mrd. Euro) und der weltweite Getränkeabsatz legte um 4 Prozent zu. Coca-Cola verdiente im Abschnitt Juli bis September 1,2 Mrd. Dollar gegenüber 1,1 Mrd. Dollar im dritten Quartal 2002. Der Gewinn pro Aktie legte auf 50 (44) Cent zu.

Der Neunmonatsumsatz erhöhte sich auf 15,9 (14,8) Mrd. Dollar und der Neunmonatsgewinn auf 3,4 (2,1) Mrd. Dollar oder 1,39 (0,85) Dollar je Aktie. Konzernchef Doug Daft verwies auf steigende Marktanteile in Schlüsselmärkten und auf Kostensenkungen.

Knapp zehn Prozent mehr in Europa

Coca-Cola erhöhte seinen europäischen Absatz im dritten Quartal um 9 Prozent, wobei es in Frankreich, Spanien, Großbritannien und Italien starke Zuwachsraten gab. Das gute Wetter in Europa half ebenfalls. Dagegen musste sich Coca-Cola in Nordamerika mit einer Absatzsteigerung von einem Prozent begnügen.

In Deutschland stieg der Getränkeabsatz im dritten Quartal um 4 Prozent. Damit bewältigte Coca-Cola die neuen Pfandvorschriften erfolgreich. Das Pfandgesetz habe aber für die Branche ein schwieriges Umfeld geschaffen.

Umstrukturierungen

Coca-Cola hatte im ersten Quartal 2003 vor allem in Nordamerika und in Deutschland Umstrukturierungen eingeleitet. In Nordamerika würden die Sparten Coca-Cola North America, Minute Maid und Fountain zusammengelegt. Die deutsche Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG nehme Maßnahmen vor, um in Verkauf, Vertrieb und Produktion effizienter zu werden. Diese Maßnahmen schufen im dritten Quartal eine Vorsteuer-Sonderbelastung von 43 Mio. Dollar und seit Jahresbeginn Sonderbelastungen von 272 Mio. Dollar. Sie brächten im Gesamtjahr 2003 Sonderbelastungen von insgesamt 500 Mio. Dollar vor Steuern, hieß es. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Steigende Marktanteile in Schlüsselmärkten und Kostensenkungen tragen dem Getränkeriesen einen satten Gewinn ein

Share if you care.