Umfrage: US-Truppen sind demoralisiert

17. Oktober 2003, 18:06
11 Postings

Ein Drittel der Befragten hält Einsatz für sinnlos

Bagdad/Washington - Die Moral der amerikanischen Truppen im Irak ist nach dem Ergebnis einer neuen Umfrage schlecht. 49 Prozent der befragten Soldaten beschrieben die Moral ihrer Einheit als schlecht und nur 16 Prozent als gut. Ein Drittel der Befragten erklärte, der Einsatz im Irak habe keinen Sinn. Wie die "Washington Post" am Donnerstag berichtete, beruhte die Umfrage auf einem Fragebogen, der im Auftrag der amerikanischen Armeezeitschrift "Stars and Stripes" an knapp 2000 Soldaten verteilt wurde. Die Umfrage sei nicht ganz wissenschaftlich, vermittle aber ein Bild über die Stimmung der Soldaten im Irak, schrieb die Zeitung.

Das Umfrageergebnis vermittle ein ganz anderes Bild, als es das Pentagon und die Regierung von Präsident George W. Bush zeichne. Die Bush-Regierung beschrieb die Moral der Truppen bisher als ausgezeichnet. Ein Pentagon-Sprecher erklärte, das Verteidigungsministerium habe noch keine Zeit gehabt, die Umfrage zu überprüfen. (APA/dpa)

Share if you care.