Run auf Psychologische Studentenberatung

24. Oktober 2003, 13:41
posten

Hilfe bei Studienkrisen und Studienwahl

Wien - Die Zahl der Studierenden, die in den Service-Stellen der Psychologischen Studentenberatung "Hilfe zur Selbsthilfe" gesucht haben, hat sich seit 1995 auf mehr als 8.500 in etwa verdoppelt. "Die Angebote werden wegen der zunehmenden Vielfalt und Komplexität der Bildungs- und Berufsentscheidungen verstärkt in Anspruch genommen", hieß es dazu auf Anfrage im Bildungsministerium, wo man aber auch auf geänderte Erfassungsmethoden verweist. Außerdem können seit zwei Jahren auch Fachhochschul-Studenten die Betreuungsangebote nutzen.

Die seit 1970 bestehenden Beratungsstellen sind in allen Universitätsstädten (mit Ausnahme Leobens) eingerichtet. Österreichweit kümmern sich derzeit 37 Psychologen (30 Planstellen) um die Anliegen der Studierenden, erklärte der Koordinator der Beratungsstellen im Bildungsministerium, Michael Schilling. Im vergangenen Studienjahr wurden mit den Ratsuchenden 23.000 Einzelgespräche, 5.300 Gespräche in Gruppen und 900 Eignungsuntersuchungen durchgeführt.

Studienkrisen vermeiden

Einerseits unterstützen die Psychologen Studierende, um Studienkrisen zu vermeiden. Gesucht würde vor allem Unterstützung zur aktiven Bewältigung von Problemen und bei persönlichen Entwicklungsprojekten im Leistungs- und Persönlichkeitsbereich. "Die Studierenden, die zu uns kommen, haben meist schon erkannt, dass gute Vorsätze alleine wenig nützen, sondern dass es auf konkrete Umsetzungsschritte ankommt, um das Projektziel 'Studienerfolg' zu erreichen", erklärte Eva Massoth, Leiterin der Wiener Beratungsstelle.

Andererseits gibt es zahlreiche Angebote zur Studienwahlberatung: "Die Spielräume und Herausforderungen für eine individuell zu gestaltende und zu verantwortende Lebensplanung sind gestiegen", betonte Schilling. Für Maturanten etwa sei es wichtiger geworden, sich im gesamten postsekundären Ausbildungsbereich und in unterschiedlichen Berufsfeldern orientieren zu können, um zu tragfähigen Entscheidungen zu kommen.

Neue Homepage

Auf der neuen Homepage der Studentenberatung werden Informationen, Tipps und Anregungen zur Selbsthilfe für zahlreiche Themen wie erfolgreiches Lernen, Prüfungsangst bewältigen, Referate halten, Umgang mit Ängsten, Depression, Suchtverhalten, Schlafstörungen, etc. sowie ein Internetkurs zur Studienwahl geboten. Außerdem sind dort alle Adressen, Telefonnummern und Öffnungszeiten der Beratungsstellen zu finden. (APA)

Share if you care.