"Er hat nur seine Pflicht getan"

19. Oktober 2003, 17:49
posten

Gegen Dieter Thomas Heck wurden Ermittlungen eingestellt - der Wachhund hat einem Bekannten schwere Bisswunden zugefügt

Baden-Baden - Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden hat ihre Ermittlungen gegen den ZDF-Moderator Dieter Thomas Heck wegen der Attacken seines Wachhundes eingestellt. Es habe sich kein hinreichender Verdacht auf fahrlässige Körperverletzung ergeben, teilten die Ermittler am Donnerstag mit.

Der Wachhund, ein Kaukasischer Owtcharka, hatte auf dem Anwesen des Show-Masters im baden-württembergischen Lauf einem Familien-Bekannten der am späten Abend unangemeldet, das Wohngelände über einen Zaun betrat schwere Bisswunden zugefügt.

Einen Monat zuvor hatte der Hund bereits einen Gärtner, der sich ebenfalls am Abend im Garten aufhielt angegriffen. Auch er musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der Showmaster erklärte:"Der Hund hat nur seine Pflicht getan und kann aus diesem Grund keinesfalls eingeschläfert werden".

Wie Freunde der Familie bestätigten, werde der Wachhund nur in der Nacht in den Garten gelassen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Showmaster Dieter Thomas Heck darf seinen Hund behalten

Share if you care.