Wieder Explosionen in Bagdad

17. Oktober 2003, 16:30
posten

Vier Detonationen an verschiedenen Orten - Radikale Schiiten demonstrieren für islamische Regierung

Bagdad - Mehrere heftige Explosionen haben am Donnerstag die Innenstadt von Bagdad erschüttert. Augenzeugen sprachen von vier Detonationen an verschiedenen Orten in der irakischen Hauptstadt. Nähere Details waren vorerst nicht bekannt.

Der arabische Fernsehsender Al Jazeera berichtete von einer Explosion in der Umgebung des Sitzes der US-Zivilverwaltung.

Ein weiterer Sprengsatz sei am Donnerstag offenbar an einer Ölpipeline westlich von Bagdad explodiert, hieß es. Augenzeugen berichteten dem Sender von einem großen Feuer an der Pipeline. Nördlich der Ortschaft Haditha sei Öl in den Euphrat gelaufen.

500 Anhänger demonstrierten für "islamische Regierung"

In der schiitischen Pilgerstadt Najaf demonstrierten am Mittwoch Abend rund 500 Anhänger des radikalen Geistlichen Moktada Sadr für die Gründung einer "islamischen Regierung". Sadr hatte am Freitag die Gründung einer Gegenregierung zum amtierenden irakischen Regierungsrat angekündigt; am Mittwoch sagte er dann aber im Fernsehsender El Arabija, mangels der notwendigen Unterstützung durch das Volk sehe er sich außer Stande, sein Projekt zu realisieren. Mit Spruchbändern, auf denen "wir unterstützen Moktadas Regierung" stand, marschierten die Demonstranten bis zum Büro des umstrittenen Schiitenführers, dessen Initiative beim gemäßigteren schiitischen Klerus auf Ablehnung stößt. (APA)

Share if you care.