Zweiter Tag fokusierte die Bildungspolitik

17. Oktober 2003, 16:36
posten

Gewerkschaft wünscht sich "Bundesgesetz für Weiterbildung" und Abschaffung der Studiengebühren

Wien - Zum Abschluss des zweiten Tages am ÖGB-Kongress haben sich die Delegierten in schütter gewordenen Reihen dem Thema "Qualifikation für die Zukunft" gewidmet. Gefordert wird etwa die Sicherung des freien Hochschulzugangs, die Abschaffung der Studiengebühren sowie eine ausreichende Finanzierung der Studiengänge durch die öffentliche Hand.

Auch ein "Bundesgesetz für Weiterbildung" steht am Wunschzettel der Gewerkschaft. Dieses soll etwa Qualitätssicherung, Zugangssicherung und Sicherung der Finanzierung garantieren. Weiters wollen die Gewerkschafter eine Reform der Polytechnischen Schule, eine Modularisierung der Lehrausbildung sowie ein verstärktes Angebot überbetrieblicher Ausbildungseinrichtungen.

Der Abend ist wie an jedem Kongresstag dem Feiern gewidmet. Die Delegierten sind von Bürgermeister Michael Häupl zum Nachtmahl geladen. (APA)

Share if you care.