Ärger über McIlroy-Abgang

23. Oktober 2003, 11:26
4 Postings

Nordirlands Teamchef Sammy McIlroy verprellte mit seinem überraschenden Rücktritt Fans und Verband

Belfast - Nordirland muss sich um einen neuen Fußball-Teamchef umschauen. Sammy McIlroy, der bisherige Mann auf der Kommandobrücke des Nationalteams, gab dem Verband (IFA) am Mittwoch seine Demission bekannt. Der frühere Spieler von Manchester United übernimmt den englischen Drittligisten Stockport County. Die Nachricht kam für Fans wie Verband völlig überraschend. Dessen Präsident Jim Boyce zeigte sich über die Tatsache "verärgert und verletzt", dass McIlroy es erst 15 Stunden nachdem seine Entscheidung der Presse bekannt wurde, für wert befunden hatte, auch seinen Arbeitgeber zu informieren.

Die Nordiren haben unter McIlroy die Qualifikation für die EM-Endrunde 2004 in Portugal als torloser Tabellenletzter der Gruppe sechs mehr als deutlich verfehlt und in ihren jüngsten 13 Länderspielen keinen einzigen Treffer erzielt. McIlroy war trotzdem bei den Fans weiterhin sehr beliebt, dem Teamchef war noch vor vier Monaten, nach dem sensationellen 0:0 daheim gegen Spanien, die Verlängerung seinen Vertrages um zwei Jahre angeboten worden. McIlroy ist eine Lichtgestalt im nordirischen Fußball, er war als Spieler Kapitän des nordirischen Wunderteams der 80er Jahre mit WM-Teilnahmen 1982 und 1986. (red/APA/Reuters/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für die Nordiren war die Quali zur EM in Portugal die reinste Qual. Das Resultat: Gruppenletzter mit drei Punkten aus drei 0:0-Remis, kein Tor erzielt.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Verärgerte Fans und Verband: Sammy McIlroy

Share if you care.