Lucent-Chefin Russo sieht noch keine Erholung der Netzwerk-Industrie

23. Oktober 2003, 10:37
posten

Wachstum zur Zeit in China, Indien und Russland

Der US-Netzwerkausrüster Lucent sieht noch keine Anzeichen für ein Ende der Branchenkrise. Bisher habe sich der Rückgang der Investitionen im Netzwerk-Bereich allenfalls verlangsamt, sagte die Lucent-Vorstandsvorsitzende Patricia Russo der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochausgabe). Einige US-Telefongesellschaften hätten jüngst bekannt gegeben, diese Ausgaben weiter zurückzuführen. "Von Erholung können wir erst sprechen, wenn die Unternehmen ihre Investitionen in die Netze wieder steigern", sagte Russo.

Wachstum

Wachstum sieht Russo zur Zeit in den Märkten China, Indien und auch Russland, wo viele neue Kommunikationsnetze aufgebaut würden. Gleichzeitig rechnet sie damit, dass die weitere Verbreitung der Breitbandanschlüsse in der Telekommunikation dazu führen wird, dass es vor allem in den Ballungsgebieten zu Engpässen bei der Übertragungskapazität kommt. Dies werde Investitionen der Netzbetreiber notwendig machen, sagte Russo. (APA)

Link

Lucent

Share if you care.