Ein Traum und seine Erfüllung

22. Oktober 2003, 18:04
posten

Die junge Modedesignerin Vladimíra Bebcáková

Vor etwas mehr als zehn Jahren wäre eine Geschichte wie die von Vladimíra Bebcáková in der Slowakei wohl kaum möglich gewesen. Die heute 28-Jährige absolvierte schon während des Studiums an der Hochschule für bildende Kunst in Bratislava mehrere Studienaufenthalte im Ausland, auch in Helsinki und Rom, und wurde mehrmals ausgezeichnet, unter anderem mit dem Excellence Award beim Wettbewerb für junge Modedesigner, dem "Brother Cup" in Peking.

Heute präsentiert sie sich unter der Marke "Vladimíra Fashion Studio" und besitzt ein eigenes Atelier nahe der Altstadt von Bratislava. Sie beschäftigt zwei Näherinnen, mietet Models bekannter Agenturen, Visagisten, arbeitet mit renommierten Fotografen wie Jena Simková und den besten Schmuckboutiquen zusammen. Ihr Alltag besteht aus Entwerfen, Schneidern, Anprobieren. Und natürlich aus Reisen. Sie besucht eine Modeschau nach der anderen, Stoffe kauft sie am liebsten in Mailand ein.

Den Traum von Kreativität lebt Vladimíra, von Freunden kurz Vlada genannt, heute voll aus. Mit Vorliebe arbeitet sie mit Materialien und Stoffen, die sie selbst noch weiter gestaltet, eigenhändig bemalt, einfach "weiter aufbessert". Keines ihrer Modelle ist in einer Boutique zu finden, alle sind ausschließlich auf Bestellung genäht und dem Charakter der künftigen Trägerin angepasst.

Eine komplexere Vorstellung von ihrer Arbeit bekommt man erst auf Vorführungen wie bei "New Look" in Prag oder den Modetagen in Trencín - am besten aber bei ihrer eigenen Modeschau, die am 4. Dezember auf der Burg Cervený Kamen (30 km von Bratislava) zu sehen sein wird und an der sie zurzeit fieberhaft arbeitet.

Die Situation in der Slowakei, denkt Vlada, ist bei weitem noch nicht rosig. Es fehlt immer noch eine funktionierende Modeszene mit etablierten Marken, mit denen junge Designer wetteifern oder gegen die sie rebellieren könnten. Umso schwieriger ist es für Modemacher, die eine solche Szene erst aufbauen. (Der Standard/Renata Kubicová/15/10/03)

  • Vladimíra Bebcáková
    foto: vladimíra bebcáková

    Vladimíra Bebcáková

Share if you care.