Neuer Standard für Web-Formulare

23. Oktober 2003, 10:40
posten

XForms 1.0 wird zur World Wide Web Consortium (W3C) Recommendation

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat mit XForms 1.0 einen neuen Standard für Web-Formulare veröffentlicht. Die Ziele sind die Nutzung von Formularen im Web auf unterschiedlichsten Endgeräten und das Ende der bisherigen Beschränkungen von HTML-Formularen.

Strikte Trennung

XForms bietet - im Gegensatz zu HTML-Formularen - eine strikte Trennung von Funktion, Präsentation und Ergebnisdaten. Dadurch sollen sich die einzelnen Module der XForms besser wiederverwenden und auf verschiedenen Endgeräten mit deren unterschiedlichen Möglichkeiten nutzen lassen. So soll es in Zukunft auch möglich sein, dass sich Formulare dank XForms sowohl auf einem PDA, wie auch auf einem Handy oder einem gewöhnlichen Desktop ohne Einschränkungen nutzen lassen.

XML als Basis

XForms arbeitet auf Basis von XML. Daher soll auch eine direkte Integration von XForms in Web-Services keine Probleme darstellen. Entwickler können auch zusammenhängende Eigenschaften in den Dokumenten definieren, so dass ein Browser eine Warnung aussenden könnte, wenn Felder falsch ausgefüllt wurden.(red)

Share if you care.