Studierende als Unternehmer

16. Oktober 2003, 12:36
2 Postings

Die heimische Junior Enterprise "uniforce" bietet Studierenden die Möglichkeit, Praxis zu sammeln und reüssiert bei namhaften Firmen mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis, sagt ihr Präsident, Wolfgang Sturm - Im Moment wird wieder Beratungsnachwuchs gesucht

Dass viele Studienrichtungen das Problem mangelnder Praxisnähe haben, ist bekannt. Bereits 1967 wurde in Frankreich die Idee geboren, universitäres Denken mit wirtschaftlichem Handeln zu verbinden. Daraus entstand das Konzept des „Studenten als Unternehmer“ und somit die erste Junior Enterprise. Hier konnten Studierende aus unterschiedlichen Fakultäten ihr theoretisch erworbenes Wissen in die Praxis umsetzen. Bis heute gibt es alleine in Europa an die 300 solcher rein studentisch geführter Unternehmungen.

Innerhalb des europäischen Dachverbands JADE mit Sitz in Brüssel, der seit 1990 die grenzüberschreitende Zusammenarbeit des Netzwerks koordiniert, ist auch eine österreichische Junior Enterprise sehr erfolgreich tätig. „Uniforce wurde 1989 als Verein gegründet und besitzt heute eine GmbH“, erklärt Wolfgang Sturm, Präsident und Geschäftsführer.

Vielfältige Arbeitsbereiche

Die Arbeitsgebiete von Uniforce sind vielfältig: Neben internationaler Marktforschung und der Erstellung von Marketingkonzepten und Markteintrittsstudien beschäftigt sich Uniforce mit der Analyse und Optimierung unternehmensinterner Prozesse, Benchmarking und Information Technology.

„Unser Hauptaugenmerk liegt dabei einerseits auf der schnellen und kompetenten Durchführung der gewünschten Tasks und andererseits auf dem Einsatz unkonventioneller Lösungsansätze“, erklärt Sturm die Vorteile von Uniforce. Ein besonderes Zuckerl für die Unternehmen sei unter anderem auch das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis. Zahlreiche Unternehmen konnten in den letzten zwölf Jahren als Kunden gewonnen werden, darunter auch namhafte Firmen wie Alcatel Austria, Do & Co, Don Gil, GCI Management Consulting, Kapsch, Kodak, Management Zentrum St. Gallen oder das Internet Portal Ocean24.

Young and hungry?

Jedes Semester ist Uniforce auf der Suche nach Beratungsnachwuchs, der bevorzugt aus den Studienrichtungen Wirtschaft, Technik, Rechtswissenschaften, Soziologie und Publizistik kommen sollte. Die Bewerber sollten noch ca. zwei Jahre Studium vor sich haben. Das Anforderungsprofil umfasst neben fachlichem Know-how vor allem hohes Engagement, Praxiserfahrung, Selbständigkeit und Kreativität. (red)

Bewerbung

Motivationsschreiben mit Lebenlauf bis 3.11. per Email an
personal@uniforce.at

Am 8./9.11. findet dann ein Assessment Center im Haus der Industrie statt, zu dem schriftlich eingeladen wird

Links

Uniforce
JADE

  • Artikelbild
    bild: uniforce
Share if you care.