MobilTel nimmt Exklusiv-Verhandlungen mit Mobilkom Austria auf

21. Oktober 2003, 16:02
posten

TA-Mobilfunktochter angeblich einziger Interessent, der noch im Rennen ist

Der zum Verkauf stehende bulgarische Handynetzbetreiber MobilTel hat den Bieterkreis auf einen exklusiven Verhandlungspartner reduziert. Wie aus gut informierten Kreisen heute, Mittwoch, zu erfahren war, soll es sich dabei um die Mobilfunktochter Mobilkom Austria der börsenotierten Telekom Austria (TA) handeln. Die TA wollte dazu heute auf Anfrage keinen Kommentar abgeben.

Interesse

Der größte bulgarische Mobilfunkbetreiber befindet sich im Besitz eines Konsortiums Josef Taus, Herbert Cordt und Martin Schlaff sowie der Bawag. Zuletzt sollen sich fünf Unternehmen, unter ihnen der weltgrößte Mobilfunker Vodafone, um die Mehrheit oder die Totalübernahme der Mobiltel bemüht haben.

Der Kaufpreis der bulgarischen Mobilfunkfirma wird von Analysten auf 1,0 bis 1,5 Mrd. Euro geschätzt. TA-Chef Heinz Sundt hatte bisher immer davon gesprochen, dass er bei einem Einstieg mindestens die Mehrheit am bulgarischen Unternehmen übernehmen will. (APA)

  • Telekom-Chef Heinz Sundt und Mobilkom-Chef Boris Nemsic

    Telekom-Chef Heinz Sundt und Mobilkom-Chef Boris Nemsic

Share if you care.