Wiener Brunnenmarkt wird neu gestaltet

17. Oktober 2003, 22:31
posten

Fußgängerzone geplant - Stände müssen nicht mehr abgebaut werden - Marktmanager soll eingesetzt werden

Der Brunnenmarkt in Wien hat als einer der längsten Straßenmärkte Europas lange Tradition. Jetzt wird er neu gestaltet - was Erleichterungen für Kunden und Geschäftsleute mit sich bringen soll. Als sichtbaren Impuls der Erneuerung des Marktes wird die Brunnengasse als Fußgängerzone ausgestaltet, wie es am Dienstag in einer Rathaus-Aussendung hieß.

Die Stände können so permanent stehen bleiben und müssen nicht jeden Tag wieder neu auf- und abgebaut werden. Das würde auch zu weniger Lärm für die Anrainer führen, wurde versichert. Neu gestaltete Plätze sollen zudem zum Verweilen einladen.

Marktmanager wird eingesetzt

Das heutige Flair des Brunnenmarktes entstand in den vergangenen zehn bis 15 Jahren, wo sich, ausgehend von einem Bauernmarkt, türkische Händler anzusiedeln begannen. Inzwischen ist der Markt ein multikulturelles Viertel mit südländisch-orientalisch anmutender Atmosphäre. Diese soll, so hoffen die Verantwortlichen im Bezirk und im Rathaus, weiter erhalten bleiben.

Um den Markt auch eine breite wirtschaftliche Basis zu geben, soll ein Marktmanager eingesetzt werden, der gemeinsam mit den Standlern in den Bereichen Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Beratung die Revitalisierung mit vorantreiben soll. Derzeit laufen Gespräche über die Finanzierung. (APA)

Share if you care.