Bayern: Vereidigung des neuen Kabinetts

14. Oktober 2003, 15:24
posten

Staatskanzler Huber wird "Superminister"

am Dienstag die neue Regierung von Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber vereidigt. Der bisherige Staatskanzleichef Erwin Huber (alle CSU) soll eine Art Superminister werden und für Bundesangelegenheiten und die Verwaltungsreform in Bayern zuständig sein. Wirtschaftsminister Otto Wiesheu bekommt zusätzliche Kompetenzen in der Landesplanung und der Kommunikationstechnologie. Er soll künftig "Infrastrukturminister" heißen.

Huber sagte vor der Vereidigung des Kabinetts, er gehe "mutig und zuversichtlich" an die neue Herausforderung. "Das ist eine Superaufgabe." Europaminister Reinhold Bocklet, der dem Kabinett nicht mehr angehört, reagierte enttäuscht. Er habe keinen Grund gehabt, mit dieser Entscheidung zu rechnen, sagte er. Dem neuen Kabinett gehören vierzehn Männer und vier Frauen an - das ist die bisher höchste Frauenquote in Bayern. Ein Ministerium will Stoiber einsparen. Dafür legt er den Verbraucher- und den Umweltschutz zusammen. (APA/dpa)

Share if you care.