NBC und Unternehmer Keiser übernehmen Mehrheit an DFA

21. Oktober 2003, 13:29
posten

Anteil der "Rheinischen Post" sinkt uf 25 Prozent

Der US-Sender NBC und der deutsche TV-Unternehmer Helmut Keiser haben zusammen die Mehrheit an der Deutschen Fernsehnachrichten Agentur DFA übernommen.

Zuschlag

Der zum US-Konzern General Electric gehörende Sender NBC, der in dem Bieterwettbewerb um die Unterhaltungssparte von Vivendi Universal gerade den Zuschlag erhalten hat, engagiere sich damit erstmals als Mehrheitsgesellschafter unmittelbar auf dem deutschen Fernsehmarkt, teilte die DFA am Dienstag mit.

NBC und DFA-Gründer Keiser hätten ihre gemeinsam über die Gesellschaft Infobonn gehaltenen Anteile an der DFA auf 63,4 Prozent von bisher 26 Prozent aufgestockt. Die Beteiligung des bisherigen DFA-Mehrheitseigners "Rheinische Post" sei damit auf 25,1 Prozent von bisher 52 Prozent gesunken. Der Bonner General-Anzeiger hält nun noch 11,5 (bisher 22) Prozent.

NBC und Keiser betreiben gemeinschaftlich auch den Sender NBC Europe, der zu den Hauptkunden der TV-Agentur zählt. Weitere Kunden der 1983 gegründeten DFA sind unter anderem CNN Deutschland und n-tv. (APA/Reuters)

Link

NBC

Share if you care.