China: Mindestens 36 Tote bei Hauseinstürzen nach Unwettern

15. Oktober 2003, 09:49
posten

Tausende Gebäude eingestürzt

Bei Hauseinstürzen nach heftigen Unwettern sind in China mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Tausende Behausungen fielen nach tagelangen heftigen Regenfällen in der nordwestlichen Provinz Shaanxi und der zentralen Region Henan in sich zusammen, wie die Nachrichtenagentur Xinhua am Montag meldete.

Mehr als 300.000 Menschen betroffen

Allein in der Stadt Luoyang seien bis Sonntag 77.000 Häuser eingestürzt, hier seien mehr als 300.000 Menschen von der Katastrophe betroffen. Zahlreiche Bewohner waren obdachlos. Schulen in der Region waren von Schutz suchenden Menschen überfüllt.

Sechs Tage ununterbrochen Regen

In Luoyang hatte es sechs Tage lang ununterbrochen geregnet, täglich gingen im Durchschnitt 100 Milliliter Wasser über der Stadt nieder. Die Regengüsse lösten Erdrutsche aus und brachten die in die Hügel gebauten höhlenartigen Wohnungen zum Einsturz, in denen viele der Städter wohnen. (APA/AFP)

Share if you care.