Kirchmedia trennt sich von Mehrheit an Sportrechte-Agentur ISPR

17. Oktober 2003, 14:23
posten

Sportfive übernimmt auch 49 Prozent-Beteiligung des Springer Verlags

Frankfurt - Der Sportrechtevermarkter Sportfive hat den Konkurrenten ISPR GmbH von den bisherigen Besitzern KirchMedia und Axel Springer erworben. "Die ISPR ist bereits seit langem in der Sportrechtebranche tätig und bringt ein interessantes Portfolio sowie ein hervorragendes Netzwerk im europäischen Markt mit", begründete Robert Müller von Vultejus, Geschäftsführer der deutschen Sportfive GmbH, am Montag den Schritt.

Bundesliga Rechte

ISPR, die zu 51 Prozent der insolventen KirchMedia und zu 49 Prozent dem Springer Verlag gehörte, vermarktet unter anderem die Fernsehrechte an der Fußball-Bundesliga im Ausland. Den Kaufpreis wollte eine Sprecherin nicht nennen. In Presseberichten war der Preis mit rund 5 Mio. Euro beziffert worden. Die Kartellbehörden müssen den Verkauf noch genehmigen.

Sportfive ist ein Gemeinschaftsunternehmen des TV-Konzerns RTL, der Vivendi-Tochter Canal Plus und des jetzigen Sportfive-Chefs Jean-Claude Darmon. Die 2001 gegründete Gesellschaft vermarktet unter anderem Fußballclubs wie Borussia Dortmund oder Ajax Amsterdam und die Boxbrüder Wladimir und Vitali Klitschko. Branchenkreisen zufolge prüfen RTL und Canal Plus einen Verkauf von Sportfive. (APA/Reuters/dpa)

Share if you care.