Haupt schweigt

14. Oktober 2003, 13:10
17 Postings

FP-Chef sieht keinen Grund für außertourliche Sitzungen, der Kärntner FP-Obmann Strutz schon

Wien - Vizekanzler FPÖ-Chef Herbert Haupt sieht keinen Grund für außertourliche Parteisitzungen. Der Kärntner FPÖ-Obmann Martin Strutz hingegen fordert die möglichst rasche Einberufung der FPÖ-Bundesparteigremien, um den "Fall Grasser", die Reform des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger und eine "Neuaufstellung der FPÖ" zu beraten.

Er sehe keinen Anlass, die aktuellen Fragen über die Medien zu kommentieren, so Haupt am Montag auf Anfrage der APA. Die Causa Grasser sei Sache des parlamentarischen Unvereinbarkeitsausschusses, der nächste relevante Parteitermin der 25. Oktober, wenn die Kärntner Freiheitlichen ihren Landesparteitag abhalten.

Anders reagiert Strutz im Gespräch mit der APA: "Ich gehe davon aus, dass die Parteispitze nicht den Kopf in den Sand stecken will, sondern handeln möchte." (APA)

Share if you care.