Mobilkom Austria: UMTS-Kundenzahl geht in "Richtung 2.000"

17. Oktober 2003, 19:14
posten

A1 freut sich über jeden einzelnen Nutzer - Kein Starttermin für Videotelefonie

Wien - Vergangene Woche hatte der UMTS-Anbieter Hutchison ("3") seine Kundenzahl in Österreich mit 10.000 bis 20.000 beziffert, auf APA-Anfrage nennt Mitbewerber Mobilkom Austria (A1) heute, Montag, ihre UMTS-Kundenzahl "in Richtung 2.000" gehend. Anfang Juni hatten nach Eigenangaben die Mobilkom "mehr als 1.500 Kunden", Hutchison "mehrere Hundert".

Derzeit hat Hutchison vier Handys im Angebot, wobei die Modelle NEC e606 und e808 auslaufen und nur noch Restbestände vorhanden seien. Die Mobilkom verkauft derzeit nur das Siemens U10, das allerdings nicht Videotelefonie-fähig ist. Wann dieser UMTS-Dienst auch bei der Mobilkom im Angebot sein soll, wollte das Unternehmen nicht nennen.

Dass der Neueinsteiger Hutchison erheblich mehr Kunden als der GSM-Marktführer Mobilkom hat, führt man bei A1 auf die intensive Werbung sowie die niedrigen Tarife zurück - schließlich sei UMTS ja auch das Hauptgeschäft von "3". Beim Weihnachtsgeschäft erwartet sich die Mobilkom im heurigen Jahr noch keine Verschiebung der Marktanteile von GSM Richtung UMTS. (APA)

Share if you care.