Albanien: Sozialisten beanspruchen Sieg bei Kommunalwahlen

14. Oktober 2003, 17:14
posten

Mehrheit der Gemeinden und Städte an Regierungspartei - Niedrige Beteiligung - Opposition erkennt Ergebnis nicht an

Tirana - Die regierende Sozialistische Partei (SP) hat eigenen Angaben zufolge die albanischen Kommunalwahlen am gestrigen Sonntag klar gewonnen. SP-Generalsekretär Gramoz Ruci sagte in der Nacht auf Montag, von 320 Gemeinden seien 163 an die Sozialisten und 90 an die oppositionelle Demokratische Partei gegangen. In 17 weiteren Gemeinden hätten andere Parteien die Mehrheit errungen, während in 40 die Auszählung noch nicht abgeschlossen sei.

Geringe Wahlbeteiligung

Die Sozialisten hätten in acht von zwölf Stadträten die Mehrheit erreicht, darunter die Hauptstadt Tirana sowie die Hafenstadt Durres und Beras und Kukes, sagte Ruci. Die Opposition habe in den Städten Saranda und Shkoder gewonnen. Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben der Wahlkommission bei lediglich 49 Prozent. Insgesamt waren im ganzen Land 2,7 Millionen Bürger zur Wahl der Gemeindeparlamente aufgerufen.

Opposition erkennt Ergebnis nicht an

Die oppositionelle Demokratische Partei von Ex-Präsident Sali Berisha will die Ergebnisse der albanischen Kommunalwahl vom gestrigen Sonntag nicht anerkennen. "25 Prozent der Stimmen wurden der DP gestohlen", teilte die Partei am Montag nach Angaben der albanischen Nachrichtenagentur TIR-FAX mit. Berisha sprach trotzdem von einem "exzellenten Sieg" seiner Partei im ganzen Land. Die regierenden Sozialisten hätten in den Großstädten Tirana und Durres die Wahl massiv manipuliert. Tausende Bürger seien nicht zur Wahl zugelassen worden. Berisha versicherte aber, dass seine Partei "entsprechend den Gesetzen der Verfassung unseres Landes" gegen das Wahlergebnis vorgehen werde.

Großes Interesse

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) war mit 226 Wahlbeobachtern im Einsatz, wollte aber erst im Laufe des Montag eine Stellungnahme abgeben.

(APA/ATA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Freude bei Fatos Nano (re), Kopf der Sozialistischen Partei und Edi Rama, Bürgermeister von Tirana und Kandidat der Sozialisten.

Share if you care.