Bartgeier besiedelt wieder Alpen

13. Oktober 2003, 21:43
posten

15 der seltenen Tiere sind heuer in den österreichischen Alpen gezählt worden - vor über hundert Jahren war der Bartgeier ausgerottet

Tirol/Salzburg/Kärnten - Laut aktueller Bartgeierzählung leben derzeit mindestens fünfzehn Tiere in den österreichischen Alpen. "Wenn man bedenkt, dass der Bartgeier vor über hundert Jahren im Alpenraum ausgerottet wurde, gibt diese Zahl große Hoffnung für die Zukunft des Bartgeiers in den heimischen Bergen", freut sich Jutta Jahrl, Artenschutzexpertin des WWF.

Bergwanderer und Bartgeierfreunde sind auch heuer im September dazu aufgerufen worden, Beobachtungen von Bartgeiern an das Bartgeierteam weiter zu leiten. In zehn "internationalen Bartgeierbeobachtungstagen" gingen 38 Meldungen aus dem österreichischen Alpenraum ein. Der Bestand der seltenen Greifvögel in Österreich konnte damit auf mindestens 15 Tiere geschätzt werden.

Flugkunststücke einer jungen Lady

Aufgefallen ist dabei auch die WWF-Bartgeierlady Joker. Sie wurde im Zoo geboren und im Frühsommer gemeinsam mit dem Bartgeiermännchen Kasati als Jungvogel in die freie Wildbahn entlassen. Heute ist Joker bereits eine Attraktion im Raum des Nationalpark Hohe Tauern. Da sie offenbar sehr neugierig ist und wenig Scheu hat, wurde sie immer wieder bei kühnen Flugkunststücken rund um Seilbahnen oder in der Nähe von Menschen beobachtet. „Vielleicht ist so die unglücksselige Geschichte von den Kinder fressenden Bartgeiern entstanden, da die klugen Vögel sehr an ihrer Umgebung interessiert sind,“ spekuliert Jahrl. Denn in Wirklichkeit ernähren sich Bartgeier nur von Aas und sind dabei auf Knochen spezialisiert. (red)

Link

WWF

Seit 1986 werden vom WWF jährlich junge Bartgeier im österreichischen Alpenraum ausgesetzt. Weiters werden Jungvögel auch in der Schweiz, in Frankreich und Italien frei gelassen. Die Population des einstmals ausgestorbenen Vogels ist bis 2002 wieder auf 72 beobachtete Tiere im Alpenraum angewachsen. Geschätzt wird, dass noch weitere zwanzig unbeobachtete Tiere in den Alpen heimisch sind.

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.