Das "Göttliche Schiff" ist gelandet

17. Oktober 2003, 09:20
36 Postings

Chinas erster "Taikonaut" kehrt als gefeierter Held zur Erde zurück - "Shenzhou 5" umkreiste 14 mal die Erde

Peking - Als gefeierter Held ist Chinas erster Astronaut Yang Liwei einen Tag nach seinem Start ins Weltall am Donnerstag wohlbehalten auf die Erde zurückgekehrt. Yang stieg winkend nach seinem 21-stündigen Flug aus der bronze-farbenen Raumkapsel "Shenzhou 5" aus, nachdem diese gegen 06.23 Uhr Ortszeit (00.23 MESZ) an einem Fallschirm hängend in der Inneren Mongolei landete.

Rund 600 Menschen begrüßten Yang nach seiner 14-maligen Erdumrundung mit Blumen und Farbbändern im Sonnenlicht. Auf einem Stuhl sitzend wurde der 38-Jährige zu medizinischen Tests gebracht. "Das Raumfahrzeug hat problemlos funktioniert. Ich fühle mich gut. Ich bin stolz auf mein Vaterland", sagte er bevor er zu einem Flugzeug gebracht wurde, dass ihn nach Peking fliegen sollte.

Chinesische Mauer nicht gesichtet

Bei seinen Erdumrundungen konnte der erste Taikonaut die Chinesische Mauer nicht entdecken. Bisher war man in China immer davon ausgegangen, dass die ausgedehnte Befestigungsanlage aus dem zweiten Jahrhundert vor Christus als einziges von Menschenhand geschaffenes Bauwerk selbst vom Weltraum aus gesehen werden könne. "Ich habe die Große Mauer nicht gesehen, aber die Erde war wunderschön", sagte Yang nach seiner Landung.

"Erfolg"

Ministerpräsident Wen Jiabao beglückwünschte den in China "Taikonaut" genannten Raumfahrer und bezeichnete die Mission als "vollständigen Erfolg". Der erste bemannte Raumflug Chinas war am Mittwoch mit einer Trägerrakete vom Weltraumzentrum Jiuquan in der Wüste Gobi gestartet. "Unser Weltall-Held Yang Liwei verließ selbst die Kapsel", sagte der Kommandeur der Mission, Li Jinai, der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge.

China feiert seine Premiere in der bemannten Raumfahrt 42 Jahre nach den Flügen des Russen Juri Gagarin und des US-Astronauten Alan Shepard. Sie waren 1961 kurz nacheinander die ersten Menschen im Weltall. Der Start der "Shenzhou 5" kam nach vier Testflügen unbemannter Kapseln, die eine Woche die Erde umkreisten und im nordchinesischen Grasland landeten. Eine Sprecherin des Außenministeriums versicherte, das eng mit dem Militär verknüpfte Raumfahrtprogramm diene friedlichen Zwecken. (Reuters/APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Yang Liwei nach der Rückkehr aus dem All: "Ich fühle mich gut".

Share if you care.