Sechs Verkehrstote in der vergangenen Woche

21. Oktober 2003, 14:45
posten

Um zwei Drittel weniger als im Vergleichzeitraum 2002

Eine durchaus positive Entwicklung war in der Unfallstatistik des Innenministeriums in der Vorwoche zu verzeichnen: Demnach sind vom 6. bis 12. Oktober auf Österreichs Straßen zwölf Menschen weniger ums Leben gekommen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, das ist ein Rückgang um zwei Drittel. Insgesamt sind sechs Menschen tödlich verunglückt, davon vier am Wochenende. Im selben Zeitabschnitt waren 2002 18 Menschen im Straßenverkehr gestorben.

Die Hauptunfallursachen

Hauptunfallursachen waren die nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit (drei Todesfälle) und eine Vorrangverletzung. In zwei Fällen konnte der Grund nicht geklärt werden. Bei den tödlichen Verkehrsunfällen in der vergangenen Woche verloren vier Pkw-Insassen, ein Moped-Lenker und ein Radfahrer ihr Leben. Ein tödlich verletzter Fahrzeuginsasse war nicht angegurtet.

Von Jännter bis 12. Oktober 721 Verkehrstote

Vom 1. Jänner bis zum 12. Oktober dieses Jahres gab es damit auf dem österreichischen Straßennetz vorläufig 721 Verkehrstote. Das sind um 18 weniger als im Vorjahr, in dem im Vergleichszeitraum nach endgültigen Zahlen 739 Menschen tödlich verunglückten. (APA)

Share if you care.