Arnold vor "grünen Problemen"

13. Oktober 2003, 19:39
7 Postings

Der designierte Gouverneur bekommt Besuch von George W. Bush - Zwischen beiden könnte es ernste Öko-Schwierigkeiten geben

Sacramento/Wien - Arnold Schwarzenegger könnte bei seinen Versuchen, Kalifornien aus seiner Wirtschaftskrise zu führen, auf Kollisionskurs mit der Politik der Bush-Regierung kommen. Während sich diese - Stichwort Kioto-Protokoll - gegen Maßnahmen gestellt hat, die Luftschadstoffe beschränken sollen, hat sich Schwarzenegger darauf festgelegt, ein kalifornisches Gesetz zu unterstützen, das Autohersteller dazu verpflichten wird, den Kohlendioxidausstoß ihrer Fahrzeuge zu reduzieren.

Gegen Pläne der Bush-Regierung

Außerdem ist Schwarzenegger gegen Pläne der Bush-Regierung, Ölbohrungen in sensiblen Küstengebieten zu erlauben. Die New York Times meinte in einem Editorial ("Conan, der Grüne"), Schwarzenegger sei, anders als Bush, keinen besonderen Firmeninteressen verpflichtet. Es werde "faszinierend" zu beobachten sein, wie sich dies auswirken werde, "speziell im Verhältnis zu Schwarzeneggers republikanischen Parteifreunden in Washington". Kalifornien ist ein US-Bundesstaat, in dem ökologische Anliegen traditionell hochgehalten werden.

L. A. Times verteidigt Vorgangsweise

Die L. A. Times, die Schwarzenegger mit Berichten über dessen Grapschaffären in Bedrängnis gebracht hatte, hat am Sonntag ihre Vorgangsweise verteidigt, die von vielen Schwarzenegger-Fans als parteiisch gewertet worden war. Chefredakteur John S. Carroll meinte, anders, als ihm dies vorgeworfen wurde, seien die Recherchen zu den Berichten, in denen Schwarzenegger von 16 Frauen der sexuellen Belästigung geziehen worden war, erst kurz vor der Wahl fertig und nicht willkürlich bis zu diesem späten Zeitpunkt zurückgehalten worden. (APA, win/DER STANDARD, Printausgabe, 13.10.2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Arnie" mit dem Abgeordneten David Dreier, der sein Übergangsteam leitet, und der Buchprüferin Donna Arduin, die die Staatsfinanzen analysiert.

Share if you care.