Jüdischer Friedhof in Hessen mit Nazi-Parolen besprüht

13. Oktober 2003, 09:05
posten

Schmierereien von Hakenkreuzen und "SS"-Symbolen

Kassel - Grabschänder haben auf einem jüdischen Friedhof in Nordhessen bei Gudensberg (Schwalm-Eder-Kreis) 42 Grabsteine mit NS-Parolen in roter Farbe besprüht. Wie die Polizei in Kassel am Samstag berichtete, schrieben sie "Sieg Heil", "Heil Hitler", "SS" und "Hass" sowie das Wort "Hakenkreuz" auf die Steine. An den Pfosten des Eingangstors zum Friedhof und dort angebrachten Tafeln sprühten sie mehrere Hakenkreuze und das Symbol "SS" auf.

Die Tat geschah in der Zeit von Donnerstag bis Samstag. Die Polizei ermittelt nun wegen Störung der Totenruhe und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie gemeinschädlicher Sachbeschädigung. (APA/AP)

Share if you care.