Comdirect erhöht Gewinnprognose für das laufende Jahr

19. Oktober 2003, 08:45
posten

Größeres Handelsvolumen durch Aktienmarkterholung - "Sogar das übliche Sommerloch ausgeblieben"

Deutschlands größter Online-Broker Comdirect hat angesichts der Aktienmarkterholung seine Gewinnprognose für das laufende Jahr erhöht. Comdirect werde in diesem Jahr das bisher geplante Ergebnis vor Steuern von 20 Millionen Euro deutlich übertreffen, zitierte die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" den Comdirect-Chef Achim Kassow in einem am Samstag im Voraus veröffentlichten Interview. Grund sei die Aktienmarkterholung, die die Kunden wieder mehr handeln lasse. Im dritten Quartal habe sich die positive Entwicklung des bisherigen Jahres fortgesetzt. "Es ist sogar das übliche Sommerloch ausgeblieben."

Gewinnprognose leicht reduziert

Für 2004 werde die bisherige Gewinnprognose von 50 auf 45 Millionen Euro leicht reduziert, sagte Kassow der Zeitung zufolge. Die Reduzierung sei auf Investitionen in Höhe von fünf Millionen Euro in das neue Geschäftsfeld private Finanz- und Vermögensberatung zurückzuführen. Jedoch seien 2004 auch höher als geplante Gewinne möglich: "Springen die Märkte nachhaltig an, dürften wir die Ziele deutlich übertreffen", sagte der Comdirect-Chef.

Positive Quartale

Die Commerzbank-Tochter hat im zweiten Quartal 2003 dank stark gestiegener Handelsaktivitäten ihrer Kunden einen deutlichen Gewinnsprung verzeichnet und angekündigt, sowohl im dritten als auch vierten Quartal positiv abzuschließen. Eine Fusion mit dem zur HypoVereinsbank (Mutter der Bank Austria Creditanstalt) gehörenden Konkurrenten DAB Bank hält der Chef der im MDax gelisteten Comdirect für sinnvoll: "Die Kombination der Geschäfte beider Unternehmen ist sicher mehr als die Summe der Einzelteile", sagte Kassow der Zeitung. Derzeit führe er aber keine Gespräche über ein Zusammengehen.(APA/Reuters)

Share if you care.