Indonesien: Überfall auf christliches Dorf

12. Oktober 2003, 18:45
posten

Kirche und mehrere andere Häuser angezündet

Jakarta - Bewaffnete Männer haben nach Polizeiangaben in einem überwiegend von Christen bewohnten Dorf Indonesiens zwei Menschen getötet sowie eine Kirche und mehrere andere Häuser angezündet. Der Übergriff auf das Dorf in der Provinz Sulawesi am Freitag nährte Befürchtungen, dass die gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen der christlichen Minderheit und den Moslems in dem Land wieder ausbrechen könnten. Seit 1999 kamen bei derartigen Auseinandersetzungen mehr als 2000 Menschen ums Leben.

Ein Polizeisprecher in der benachbarten Stadt Poso sagte am Samstag, die getöteten Personen - ein Mann und eine Frau - seien Christen, die im dem Dorf Beteleme rund 1600 Kilometer nördöstlich der Hauptstadt Jakarta gelebt hätten. Drei Menschen seien verletzt worden. Die vermutlich mehr als zehn Angreifer hätten zudem 29 Häuser und eine Kirche in Brand gesetzt. (APA/Reuters)

Share if you care.