Oracle verlängert Übernahmeangebot für PeopleSoft

14. Oktober 2003, 13:38
posten

Software-Firma hatte Angebot von 19,50 Dollar je Aktie abgelehnt

Die Oracle Corporation hat ihre Übernahmeofferte für das amerikanische Software-Unternehmen PeopleSoft Inc. bis 31. Dezember dieses Jahres verlängert. Dies hat der zweitgrößte Softwarekonzern der Welt am Freitag (Ortszeit) mitgeteilt. Das Angebot wäre sonst am 17. Oktober ausgelaufen. Oracle hatte bis zum Freitag 24,8 Millionen PeopleSoft-Aktien offeriert bekommen. Das waren etwa sechs Prozent der PeopleSoft-Aktien. Oracle und PeopleSoft sind Konkurrenten im Bereich von Unternehmens-Software.

Oracle-Angebot abgelehnt

PeopleSoft hatte das Oracle-Angebot von 19,50 Dollar (16,5 Euro) je Aktie abgelehnt. Die Oracle-Kaufofferte für PeopleSoft wird von den Wettbewerbshütern auf beiden Seiten des Atlantiks unter die Lupe genommen. Die PeopleSoft-Aktien notieren zur Zeit mit 20,55 Dollar. Der Oracle-Aktienkurs liegt bei 12,33 Dollar.

Oracle stehe noch genau so wie bei der Erstankündigung im Juni zu seinem PeopleSoft-Angebot, erklärte Firmensprecher Jim Finn. Deshalb sei es verlängert worden.(APA/dpa)

Share if you care.