Metro-Verlag: Nach dem "Wiener" geht auch eine Wienerin

14. Jänner 2000, 11:54

Geschäftsführerin verlässt das Unternehmen

Angelika Serschön sagt der Geschäftsführung des Metro-Verlages zur Jahresmitte Adieu, um sich neuen, noch nicht näher präzisierten Aufgaben zu widmen. Der Metro-Verlag der deutschen Gong-Gruppe und von GGK-Chef Hans Schmid gibt nach dem Verkauf des "Wiener" an R&D ("Wirtschaftsblatt", "New Business", "Diva") noch "Wienerin", "Wienerin Young World" und "Skip" heraus.

Neuer Geschäftsführer wird laut Oliver Pelz (36), der erst bei den Zeitschriften des Axel Springer Verlags und zuletzt beim Hamburger Jahreszeiten Verlag (als Objektleiter für den Relaunch von "Petra") tätig war. Serschön führte den Metro-Verlag seit Anfang 1996.

Share if you care.