Im Libanon verschollener israelischer Pilot lebt

12. Oktober 2003, 10:51
11 Postings

Ron Arad soll durch Gefangenaustausch frei kommen

Jerusalem - Der 1986 im Libanon verschwundene israelische Pilot Ron Arad ist einem Pressebericht zufolge am Leben. Er befinde sich in einem Gefängnis in der Nähe von Teheran, berichtete die israelische Zeitung "Yediot Aharonot" am Freitag unter Berufung auf zwei Geheimagenten und einen iranischen Diplomaten im Exil. Allerdings könne der Wahrheitsgehalt dieser Aussagen zurzeit nicht überprüft werden, da Geheimverhandlungen zwischen Israel und der schiitischen libanesischen Hisbollah über einen Gefangenenaustausch kurz vor dem Abschluss stünden. Arad war 1986 mit seinem Flugzeug über dem Libanon abgeschossen worden und galt seitdem als vermisst.

"Ron Arad ist vor drei Jahren in einem Geheimgefängnis östlich von Teheran gesehen worden; er saß im Rollstuhl, war abgemagert, das Gesicht zerfurcht, und machte einen traurigen und verlorenen Eindruck", schrieb die Zeitung. Er sei zweimal wegen Herzerkrankungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach seiner Gefangennahme im Jahr 1986 im Südlibanon wurde Arad dem Bericht zufolge nach Syrien und später in den Iran gebracht. Vor dem Transfer nach Syrien und um seine Flucht zu verhindern, habe ein libanesischer Arzt bei ihm einen Eingriff an den Knien vorgenommen, der ihm das Gehen unmöglich machte und ihn an den Rollstuhl fesselte. Die Angehörigen von Ron Arad drängen darauf, dass dessen Schicksal bei den Verhandlungen über einen Austausch nicht getrennt von dem anderer israelischer Gefangener behandelt wird.

Austausch

Premierminister Ariel Sharon traf sich am Freitag einer offiziellen Mitteilung zufolge mit seinen Ministern, um die Frage der Gefangenen und Verschwundenen zu erörtern. "Er hat beschlossen, die Verhandlungen fortzusetzen und die Angelegenheit zur Zustimmung vor den Regierungsrat zu bringen", hieß es.

Die Hisbollah hält seit 2000 drei israelische Soldaten gefangen, die Jerusalem für tot gehalten hatte, sowie einen Oberst der Reserve, dem Spionage vorgeworfen wird. In der Gewalt Israels befinden sich rund 20 Libanesen, von denen zwei Verantwortliche eventuell gegen Ron Arad ausgetauscht werden könnten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ron Arad auf einem Archivbild

Share if you care.