Flugbegleiter unterstützen Streikmaßnahmen "großteils"

11. Oktober 2003, 08:53
1 Posting

Stimmung nicht einheitlich - Vorstand garantiert Arbeitsplätze

Wien - Die 1.340 - überwiegend weiblichen - Austrian Airlines-Flugbegleiter stehen im eskalierenden Konflikt zwischen Management und den 470 AUA-Piloten mehrheitlich auf Seiten ihrer Kollegen im Cockpit. Die Stimmung sei aber nicht einheitlich, sagte Bord-Betriebsrätin Elfi Rosner Freitagnachmittag im APA-Gespräch. Es gebe auch Gegner der Kampfmaßnahmen und Unentschlossene. "Der Großteil ist aber dafür."

Zunehmend setze sich unter den Flugbegleitern die Überzeugung durch, von den geplanten Sparmaßnahmen im AUA-Flugbetrieb selbst ebenso betroffen zu sein wie die stärker im Rampenlicht stehenden Piloten. "Neue Austrian-Flugbegleiter sollen nur noch zu Lauda Air-Konditionen angestellt werden", zitiert Rosner aus einem neuen Papier des Vorstandes. "Das ist das zweite Gehaltsschema, das der Vorstand bisher stets bestritten hat."

Garantie

Der Vorstand habe Flugbegleitern zuletzt zwar garantiert, "im Falle eines auftretenden Personalüberhangs auf Grund von Produktionsverlagerungen (...), dass es zu keinen Kündigungen kommt, sondern die Aussteuerung über natürlich Fluktuation und Teilzeit erfolgt". Nicht gesagt worden sei allerdings, dass es dazu noch die Möglichkeit von so genannten "Arbeitsleihverträgen" gebe, mit denen Flugbegleiter in letzter Konsequenz "beliebig zwischen den Gesellschaften hin- und hergeschoben werden können".

Überhaupt seien im Lauf der Verhandlungen stets vom Vorstand neue Forderungen an das fliegende Personal herangetragen worden.

Eine angeblich im Kabinenpersonal kursierende anonyme "Warnung" vor einem Streik bezeichnete Rosner als "ominös". "Wir werden bei Betriebsversammlungen als 'Stimmvieh' missbraucht", heißt es darin. Der Betriebsrat heize seit Monaten einen Streik an. "Hoffentlich habt ihr Euch genug Geld zur Seite gelegt um diesen Kampf mit allen Eventualitäten durchzustehen." Als Verfasser des Papieres firmieren Flugbegleiter, die "in keiner Weise von der Firmenleitung hierzu animiert worden sind".(APA)

Share if you care.