Größte Telekommunikationsmesse der Welt öffnet in Genf

13. Oktober 2003, 10:33
posten

900 Aussteller kommen zur ITU Telecom World in die Schweiz

Mit über 900 Ausstellern wird an diesem Sonntag in Genf die größte Telekommunikationsmesse der Welt eröffnet. Die von der Weltorganisation für Telekommunikation (ITU) veranstaltete "ITU Telecom World 2003" ist bis auf einen Tag nur für ein Fachpublikum geöffnet. Lediglich am letzten Ausstellungstag, dem 18. Oktober, können sich auch Besucher ansehen, was es neues auf diesem Gebiet gibt. Vertreten sind nach Angaben von Messesprecher John Jacobs nahezu allen großen Telekommunikationsunternehmen. Es geht unter anderem um Breitband und Vernetzung.

Schrumpfen

Zwar sei die Zahl der Aussteller im Gegensatz zur vorherigen Messe 1999 um 200 zurück gegangen. Aber dies sei nach dem dramatischen Wirtschaftseinbruch in der Branche nicht verwunderlich, hieß es bei der ITU. Die meisten Aussteller werden aus Asien und den USA erwartet.

Austausch

Eine der Ziele der Messe ist der globale Gedankenaustausch, wie die Welt in wenigen Jahren kommuniziert und vernetzt wird. Besonders die Entwicklungsländer sollen an die weltweiten Kommunikationsnetze angeschlossen werden. Dafür sind nach vorsichtigen Schätzungen jährlich rund 60 Milliarden Dollar (50,9 Milliarden Euro) an Investitionen nötig. Erwartet werden Genf etwa 120.000 Messebesucher. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.