In Serbien leben 600.000 Kinder in Armut

12. Oktober 2003, 19:12
posten

Serbische Regierung und UNICEF wollen gegensteuern

Belgrad - In Serbien leben mehr als 600.000 Kinder unter schlechten Verhältnissen und ein Drittel davon in bitterer Armut. Dies gab das Ministerium für soziale Angelegenheiten in einer am Freitag in Belgrad veröffentlichten Dokumentation bekannt. Auf Grund der weit verbreiteten Armut sei in Serbien die Säuglings- und Kindersterblichkeit doppelt so hoch wie in den entwickelten Ländern, hieß es in dem Bericht. Serbien hat etwa acht Millionen Einwohner.

Die serbische Regierung hat nun ein nationales Programm zur Bekämpfung der Kinderarmut angekündigt, das vom UNO-Kinderhilfswerk UNICEF mitfinanziert werden soll. Die Eliminierung der Armut sei eine wichtige Voraussetzung für den Aufbau einer demokratischen Gesellschaft, sagte Vizeregierungschef Zarko Korac nach Angaben der Nachrichtenagentur FoNet. (APA/dpa)

Share if you care.