Umfrageergebnis: US-Bürger fühlen sich mit Tattoo intelligenter

15. Oktober 2003, 09:47
3 Postings

Über 45 Millionen US-Bürger haben ihren Körper mit mindestens einem Tattoo verziert

New York - Mehr als zwei Millionen US-Bürger glauben einer Umfrage zufolge, dass sie durch ihre Tätowierung intelligenter geworden sind.

Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Marktforschungsunternehmens Harris Interactive hervor. Demnach haben insgesamt 45 Millionen US-Bürger ihren Körper mit mindestens einem Tattoo verziert. Mehr als ein Drittel der Befragten hält sich nach der schmerzhaften Prozedur für "sexier", knapp ein Drittel sieht in Tattoos einen Ausdruck von Rebellion, fünf Prozent der Tätowierten fühlen sich intelligenter.

Aufschluss über politische Vorlieben

In den USA sind den Angaben zufolge 16 Prozent der Männer und 15 Prozent der Frauen im Alter zwischen 25 und 29 Jahren tätowiert. Die Vereinigten Staaten haben rund 282 Millionen Einwohner. Die Umfrage liefert auch Aufschluss über die politischen Vorlieben der Tattoo-Träger: 18 Prozent sind Anhänger der Demokraten, 14 Prozent stehen den Republikanern nahe. Knapp ein Viertel der Republikaner bedauern demnach die Entscheidung für ein Tattoo. Befragt wurden 2215 US-Bürger über einen Zeitraum von einer Woche. (APA)

Share if you care.