Britische und russische Regierungen prüfen Linux-Einsatz

19. Oktober 2003, 08:50
27 Postings

Tests in Kooperation mit IBM sollen sowohl Server- als auch Desktop-Tauglichkeit unter die Lupe nehmen

Der momentane Boom von Linux in den öffentlichen Verwaltungen einzelner Länder zieht immer weitere Kreise: Nun prüfen auch die britische und die russische Regierung den Einsatz des Open Source Betriebssystems, wie c'net berichtet.

Kooperation

Beides geschieht in Zusammenarbeit mit IBM, so wird Big Blue in Moskau in Kooperation mit der russischen Regierung und ansässigen Universitäten ein Kompetenzzentrum eröffnen, dass untersuchen ob und wie Linux zum Vorteil der Region eingesetzt werden kann. Gemeinsam mit der britischen Regierung sollen 9 Testprogramme in verschiedenen Behörden gestartet werden, in denen das Open Source Betriebssystem sowohl auf seine Server- als auch seine Desktop-Tauglichkeit überprüft werden soll.

Erwartung

Die britische Regierung erhofft sich von dem Einsatz von Linux vor allem eine Kostenersparnis, schon jetzt wird das alternative Betriebssystem für das Online-Einkaufssystem des Office of Government Commerce (OGC) eingesetzt. (apo)

Link

IBM

Share if you care.