"Charles Lindbergh-Kinder" machten DNA-Test

15. Oktober 2003, 09:47
posten

Das Doppelleben der Fliegerlegende flog erst vor wenigen Wochen auf - bald Klarheit über mögliche Nachkommen in Deutschland

Berlin - Die vermeintlichen deutschen Kinder von Charles Lindbergh haben sich nach Angaben eines Beraters einem DNA-Test unterzogen und sich mit in den USA lebenden Abkömmlingen des Flugpioniers getroffen. Berater Anton Schwenk sagte, das Ergebnis des Untersuchungen der Brüder Dyrk und David Hesshaimer sowie ihrer Schwester Astrid Bouteuil liege in einigen Wochen vor.

Doppelleben des Fliegers

Der Test soll endgültige Gewissheit über die Vaterschaft Lindberghs bringen. Das angebliche Doppelleben des Fliegers war vor zwei Monaten bekannt geworden, als die Geschwister mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit gingen. Der 1974 im Alter von 72 Jahren gestorbene Lindbergh hatte mit seiner amerikanischen Frau Anne Morrow sechs Kinder. Der Pilot hatte 1927 als erster Mensch den Atlantik allein in einem Flugzeug überquert.

Schwenk berichtete von mehreren Begegnungen zwischen der Münchner Familie und Lindberghs Nachkommen in den USA, die sehr erfreulich verlaufen seien. Die Treffen seien von Lindberghs Enkel Morgan ausgegangen. "Das Ganze ist sehr harmonisch gewesen." Morgan habe die Deutschen zu einem Besuch in den USA eingeladen.

Uneheliche Kinder

Morgan Lindbergh hatte im August gesagt, er glaube, dass sein Großvater in Deutschland drei uneheliche Kinder gehabt habe. Die Ähnlichkeit mit seiner Familie sei sehr groß, sagte er zu Fotografien der drei Geschwister. Morgans Vater John war das zweite Kind der Lindberghs. Morgan hatte sich im August zu einem DNA-Test bereit erklärt. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Charles Lindbergh hatte vermutlich auf zwei Kontinenten Nachkommen

Share if you care.