Präventiver Antibiotika-Einsatz

15. Oktober 2003, 12:39
posten

Auf Intensivstationen empfohlen

London - Der präventive Einsatz von Antibiotika gegen Bakterien des Magen-Darm-Traktes kann die Zahl der Todesfälle auf Intensivstationen verringern. Niederländische Mediziner untersuchten den Nutzen dieser so genannten selektiven Dekontamination des Verdauungstraktes (SDD) bei Patienten.

Dabei war bei den präventiv behandelten Patienten sowohl die Infektionsrate mit Antibiotika-resistenten Bakterien, als auch die Mortalität geringer als bei Patienten, die die Standardbehandlung erhielten. Studienleiter Evert de Jonge empfiehlt in der Medizinzeitschrift "The Lancet" die SDD-Behandlung für alle Patienten, die entweder mindest drei Tage auf einer Intensivstation verbringen oder mindestens zwei Tage künstlich beatmet werden. (APA/AP)

Share if you care.