Muhammed Ali mit Dark Gable Bart auf der Buchmesse

13. Oktober 2003, 19:21
1 Posting

Boxlegende stellte Bildband über sein Leben vor - hat ein Jahr lang jedes einzelne Buch selbst signiert

Frankfurt - "Ali, Ali"-Rufe schallten durch die Messehallen, als die 61-jährige Box-Legende Muhammed Ali am Donnerstag wieder in den Ring stieg. Auf der Frankfurter Buchmesse präsentierte der schwer von der Parkinson-Krankheit Gezeichnete einen 800-Seiten-starken Bildband über sein Leben und wurde von Hunderten Fans begeistert empfangen.

In dem extra für den Auftritt aufgestellten Box-Ring hob der erste dreifache Schwergewichts-Weltmeister in der Geschichte des Boxsports seine Fäuste für die Fotografen. Arme streckten sich ihm entgegen. "Du bist der Größte", rief es aus der Menge, mit einer Euphorie wie in alten Zeiten, auch wenn Ali nur noch ein Schatten seiner früheren Tage ist.

Jede Geste ist eine Anstrengung

Die Bewegungen machen dem immer noch stattlichen Mann Mühe. Jede Geste ist eine Anstrengung - ein Kontrast zu den Bildern in dem großformatigen Buch, in dem der frühere Champion dann blätterte. 3000 Fotos enthält der Band - von dem Start seiner Laufbahn, von den frühen Kämpfen bis zu den großen Titelfights gegen George Foreman im "Rumble in the Jungle" oder Joe Frazier im "Muhammed liebte die Kamera, er war das einfachste Motiv, das man sich erträumen konnte", sagt Fotograf Neil Leifer, der Ali fast 40 Jahre mit der Kamera begleitete. Der Titel des 34 Kilo schweren Bandes, der nur in einer limitierten Auflage von 10.000 erscheint und 3000 Euro kostet, lautet einfach "GOAT" - "Greatest of all times". "Jedes einzelne Exemplar hat Ali eigenhändig signiert. Das hat ein Jahr gedauert", sagt Verleger Benedikt Taschen.

Dark Gable Bart

Neuerdings trägt Ali einen Schnurrbart. Seiner Frau Lonnie gefällt das nicht so. "Aber er mag das. Muhammed sagt, er sieht jetzt aus wie Dark Gable - nicht Clark Gable, sondern Dark Gable." Mit Ali verheiratet zu sein, sei nie langweilig, ergänzt sie. "Er hält die Dinge immer in Bewegung."

Das Buch gab Muhammed Ali auch Gelegenheit für ein Vermächtnis: "Ich möchte in Erinnerung behalten werden als ein schwarzer Mann, der den Schwergewichts-Titel gewonnen hat, der Humor hatte und jeden gut behandelt hat. Als ein Mann, der niemals auf die herab geschaut hat, die zu ihm aufschauten und der so vielen seiner Leute geholfen hat - finanziell und bei ihrem Kampf für Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit." (Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Muhammed Ali zeigt trotz schwerer Krankheit noch immer eisernen Willen

Share if you care.