"Odsun - Die Vertreibung der Sudetendeutschen"

11. Oktober 2003, 10:00
2 Postings

Wanderausstellung macht in der Steiermark halt

Graz - Mit der Zwangsaussiedlung der deutschsprachigen Bevölkerung der damaligen Tschechoslowakei nach dem Zweiten Weltkrieg beschäftigt sich die Wanderausstellung "Odsun - Die Vertreibung der Sudetendeutschen", die bis zum 19. Oktober in der Steiermark zu sehen ist. Die Schau, die schon seit mehreren Jahren durch Deutschland und nun auch Österreich tourt, findet in den Räumlichkeiten des Landesobmannstellvertreters der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Bundesrat Vincenz Liechtenstein (V), auf Schloss Waldstein bei Übelbach statt.

Zusammengestellt wurde die Ausstellung im Jahr 1995 vom Sudetendeutschen Archiv in München, wo sie auch erstmals gezeigt wurde. Stationen wie u.a. das Stadtarchiv Bamberg, die Universität München, das Bundesarchiv Koblenz und zuletzt die Wiener Lugner-City folgten. In Tschechien selbst hat die Schau allerdings noch nicht Station gemacht. Zusätzlich zur Wanderausstellung wurde eine zweite Schau für das Schloss Waldstein zusammengestellt: Das Sudetendeutsche Dokumentationszentrum in Wien zeigt "Sudetenland im Überblick".

Vertreibung

Das Ende des zweiten Weltkrieges und der Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten waren für die rund drei Millionen Sudetendeutschen zugleich der Beginn einer Vertreibung aus Böhmen, Mähren und Schlesien. Die Tschechen nennen diese Vertreibung "odsun": "Abschub". Die meisten Vertriebenen empfinden die Verwendung des Wortes "Abschub" dagegen als weitere Verletzung, als Verharmlosung der völkerrechtswidrigen Vertreibung und der dabei begangenen Verbrechen.

"Im Anbetracht, dass sich der 'Odsun' insbesondere in den ersten Wochen und Monaten nach Kriegsende im Zeichen der Vergeltung, der Gewalt und des Schreckens vollzog, stellt die Umschreibung dieser 'ethnischen Säuberung' als 'Odsun' einen Begriff aus dem Wörterbuch der Unmenschlichkeit dar", so die Veranstalter. Schon im Titel der Ausstellung wird der Streit der Begriffe sichtbar. Die Schau dokumentiert in ausgewählten Bildern und Texten das Ende einer nahezu tausendjährigen gemeinsamen Geschichte der Tschechen und Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. (APA)

"Odsun - Die Vertreibung der Sudetendeutschen" ist bis 19. Oktober von 10.00 bis 18.00 Uhr zu sehen. Schloss Waldstein, A9-Abfahrt Übelbach
Share if you care.