Rosenbauer zieht Großauftrag an Land

15. Oktober 2003, 19:02
1 Posting

210 Feuerwehrautos für Kroatien bringen mehr als 60 Millionen - Gemeinsamer Auftrag mit DaimlerChrysler und kroatischer IM Metall

Leonding - Der börsenotierte oberösterreichische Feuerwehrausrüster Rosenbauer liefert bis Ende 2009 insgesamt 210 Feuerwehrfahrzeuge nach Kroatien. Der Auftrag wird gemeinsam mit DaimlerChrysler und dem kroatischen Produzenten IM Metal abgewickelt und hat einen Wert von 80,9 Mio. Euro, wie Rosenbauer am Freitag ad hoc mitteilte. Den Auftragsanteil für Rosenbauer bezifferte Finanzvorstand Robert Kastil mit mehr als 60 Mio. Euro. Auftraggeber ist das kroatische Innenministerium.

Erste Fahrzeuge noch heuer

Die ersten Fahrzeuge sollen noch in diesem Jahr übergeben werden. In Summe werden 147 Rüst- und Tanklöschfahrzeuge, 38 Waldbrandfahrzeuge und 25 Drehleitern geliefert.

Die von Rosenbauer entwickelten Feuerwehraufbauten und Löschsysteme werden auf Mercedes-Benz-Lkw-Fahrgestelle und Gelände gängige Chassis aufgebaut. Das Inkrafttreten des Liefervertrages wird innerhalb von 30 Tagen erwartet.

Zweitgrößter Auftrag

Für Rosenbauer ist der Kroatien-Auftrag nach eigenen Angaben der zweitgrößte in der Konzerngeschichte. Den bisher größten konnte das börsenotierte Unternehmen in Saudi-Arabien an Land ziehen, einschließlich der Folgeaufträgen konnte ein Auftragsvolumen von knapp 70 Mio. Euro in die Bücher genommen werden.

Im vergangenen Jahr 2002 setzte der Rosenbauer-Konzern 286,5 Mio. Euro um. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 1.250 Mitarbeiter, 630 davon am Stammsitz in Leonding. Analysten waren zuletzt davon ausgegangen, dass Rosenbauer auch heuer ein Rekordergebnis einfahren wird. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Auftrag aus Kroatien hat etwa das Volumen einer Jahresproduktion Rosenbergers

Share if you care.