Lehrer: Arbeiten ohnehin 40 Stunden

10. Oktober 2003, 19:25
26 Postings

FCG-Pflichtschullehrer- Gewerkschaft wehrt sich gegen FPÖ-Vorschlag einer erhöhten Lehrverpflichtung

Wien - Die Pflichtschullehrergewerkschaft lehnt die Forderung der FPÖ ab, die Lehrverpflichtung zu erhöhen. Pflichtschullehrergewerkschafter Walter Riegler von der FCG erklärte Freitag im Radio-Morgenjournal des ORF, die Lehrer hätten ohnehin eine 40-Stunden-Woche. Sie sei gesetzlich gegliedert in Unterricht, Vor- und Nachbetreuung, beispielsweise Schularbeiten korrigieren, sowie Organisation.

"Eines ist klar, übr die 1.800 Stunden, die alle anderen Berufszweige auch erbringen müssen, über die gehen wir sicher nicht hinaus", so Riegler. Anders steht Riegler den SPÖ-Plänen gegenüber, 100.000 zusätzliche Ganztagsschulplätze einzurichten. Wenn das Geld dafür zur Verfügung gestellt werde, sei dies sicher machbar. (APA)

Share if you care.