Air France-Betriebsrat stimmt gegen Fusion mit KLM

14. Oktober 2003, 13:58
posten

Konzernführung bekräftigt Willen zum Erhalt von Arbeitsplätzen

Paris - Der Gesamtbetriebsrat der Fluggesellschaft Air France hat sich mit großer Mehrheit gegen ein Zusammengehen des Unternehmens mit der niederländischen Airline KLM ausgesprochen. Nur die Gewerkschaften CFE-CGC und Unac billigten bei einer informellen Versammlung den angestrebten Zusammenschluss zur größten Fluggesellschaft Europas, wie am Donnerstag aus Gewerkschaftskreisen verlautete. Die Konzerführung von Air France bekräftigte, dass ein Stellenabbau nicht geplant sei.

Air France und KLM hatten sich Ende September grundsätzlich auf ein Zusammengehen geeinigt. Die französische Fluggesellschaft kauft den Konkurrenten demnach per Aktientausch. Die neue Gruppe soll Air France-KLM heißen und auch im Weltmaßstab zu den größten Anbietern zählen. Laut Air France werden das Pariser Unternehmen und der französische Staat an der neuen Gruppe mit gut 100.000 Mitarbeitern 81 Prozent halten, die Niederländer 19 Prozent. Das endgültige Fusionsabkommen soll am 15. Oktober unterzeichnet werden, Anfang März 2004 will die französische Airline dann ein öffentliches Angebot starten, um ihre niederländische Partnerin per Aktientausch zu kaufen. (APA/AFP)

Share if you care.