Neues Kopierschutzverfahren bricht Filme ab

18. Oktober 2003, 11:43
33 Postings

Computerspiele werden mit Fehlern vollgestopft - Macrovision bringt "Fade"

Macrovision, Hersteller von Sicherheitssoftware hat einen neuen Kopierschutz mit dem Namen "Fade" angekündigt. Der Kopierschutz wird es nach und nach aktiv und sorgt dafür, dass bei Computerspielen und DVDs nachträglich Fehler auftreten beziehungsweise der Film an einer entscheidenden Stelle einfach abgebrichen wird.

"Operation Flashpoint"

Als eines der ersten Unternehmen wird die Softwarefirma Codemasters "Fade" in die kommende Fortsetzung von "Operation Flashpoint" - "Operation Flashpoint 2" - integrieren, so erste Medienberichte. Die Anwender sollen durch diese Art der "Psychofolter" an ihre Frustrationsgrenze gebracht werden und dann bereit sein das Produkt legal zu erwerben, so der Plan der Entwickler. "Fade" ist als genau angeordnetes "Kratzmuster" auf dem Rohling aufgebracht. Beim Kopieren wird dieser ausgelsen und beim Abspielen der illegalen Raubkopie, wo das Muster dann fehlt, startet "Fade" mit seinen Sabotage-Aktionen.(red)

  • Artikelbild
    foto: codemasters
Share if you care.