EZB besorgt über Haushaltsdefizite

12. Oktober 2003, 19:41
posten

Die Zentralbank schlägt Alarm: Laut jüngster Einschätzung dürften die meisten Euroländer ihre Budgetziele deutlich verfehlen

Frankfurt - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat sich tief besorgt über die Finanzpolitik der Euroländer gezeigt. "Die Hinweise häufen sich, dass die meisten Länder ihre Haushaltsziele für 2003 deutlich verfehlen werden, und in einigen Fällen stimmen auch die Haushaltspläne für 2004 nicht zuversichtlich", schrieben die Notenbanker in ihrem am Donnerstag in Frankfurt am Main veröffentlichten Monatsbericht.

Zwar spiegele sich hier auch das flaue Wirtschaftswachstum wider. Es sei jedoch beunruhigend, dass bisher nicht alle Länder mit schwerwiegenden Finanzproblemen ausreichende Sparmaßnahmen auf den Weg gebracht hätten, monierte die EZB. Konkrete Länder nannte die Bank nicht. Neben Deutschland wird im kommenden Jahr auch Frankreich die im Stabilitätspakt festgelegte Defizitgrenze von drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes zum dritten Mal in Folge verfehlen. (APA)

Share if you care.